Ev.-luth. Titusgemeinde Hannover-Vahrenheide

Eine evangelisch Kirche im Stadtteil Vahrenheide/Hannover.

Category: Stadtteil Vahrenheide (page 1 of 4)

Februar-Rallye

Liebe Eltern, liebe Kinder,

Aufgrund der aktuellen Wetterverhältnisse haben wir den Abgabetermin für die Stadtteilralley noch einmal verlängert. Und zwar auf Montag, den 23.02.2021.

Susanne Mejow, Katrin und Line Schnetzer

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wie versprochen, möchten wir Euch im Februar zu einer Ralley durch den Stadtteil einladen, bei der es viel zu entdecken gibt. Manches kennt Ihr vielleicht, anderes ist euch neu.

Ihr findet die 4 Aufgabenzettel als Download hier auf der Homepage, könnt sie Euch aber auch gerne in Papierform am Gemeindehaus abholen.

Da hängt am hinteren Eingang seit einiger Zeit eine Wäscheleine mit den Gottesdiensttexten für die Erwachsenen. Dort werdet Ihr dann auch die Aufgabenzettel finden.

Ihr könnt dann die Ralley machen, wann Ihr möchtet.

Gebt bitte bis zum Donnerstag, 18.02., wieder ab und Ihr bekommt von mir anschließend einen Brief mit den Lösungen.

Wir wünschen Euch viel Spaß dabei und grüßen Euch herzlich,

Susanne Mejow, Katrin und Line Schnetzer

Gebete to go

Weiterhin im Gebet miteinander verbunden sein:

Unter den beiden Schaukästen der Titusgemeinde hängen seit einigen Tagen jeweils eine Dose mit „Gebeten to Go“. Darin finden sich z.Zt. zwei Gebetstexte (gelb und grün), die Sie gerne mit nach Hause nehmen können.

Noch schöner wäre es, wenn Sie von diesen Gebeten welche an Menschen weiterreichen, die z. Zt. nicht rausgehen und vielleicht allein zu Hause sitzen. Viele von unseren älteren Gemeindegliedern haben kein Internet und darum auch nicht die Möglichkeit, auf unsere Homepage zu schauen. Aber sicherlich würden sie sich freuen, wenn sie stattdessen mal etwas „andere Post“  in ihren Briefkästen finden.

Sollten die Dosen leer sein, geben Sie uns bitte Bescheid.

Ab nächster Woche werden dann wieder zwei neue Texte zu finden sein.

Susanne Mejow

Regenbogen der Hoffnung

Basteln für die Gemeinde

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir bemühen uns seit 2 Wochen, regelmäßig für Euch und die Kinder Angebote zu machen und Euch darin zu unterstützen, es Euren Kindern nicht langweilig werden zu lassen. Bei den Bastelangeboten sind jetzt auch einige Osterangebote dabei (Leporello, Hühner, Hampelhase).

Nun haben wir eine Bitte/einen Wunsch an Euch:

Es gibt viele ältere Gemeindeglieder in Titus, die zur Zeit nicht raus können, die kaum Kontakt zu ihren Familien haben. Besonders merkwürdig wird es aber für sie sein, dass es zum Osterfest keinen Gottesdienst geben wird. Darum möchten wir diesen Gemeindegliedern eine Freude machen. Unsere Idee: wenn Eure Kinder Lust haben, von diesen Bastelarbeiten einige mehr zu machen, vielleicht auch ein Bild zu malen oder einen Brief zu schreiben, dann könnten wir diese Sachen zu Ostern in die Briefkästen ältere Menschen werfen.

Ihr könnt die Arbeiten in den Briefkasten des Gemeindehauses oder in unsere Beutel  stecken (Stichtag Karfreitag). Wir werden dann dafür sorgen, dass diese Geschenke zu den Leuten kommen.

Diakonin Susanne Mejow

Wissen was geht ü24

Die Pro Beruf GmbH beteiligte sich an einer Ausschreibung des Jobcenters der Region Hannover und erhielt den Zuschlag für ‚Wissen was geht ü24‘.

Es handelt sich um eine Maßnahme mit zwölf Plätzen für Menschen, die über 24 Jahre alt sind und sich beruflich neu orientieren möchten. Das Projekt startete zum 01.10.2019. Der Umfang der Teilnahme umfasst bis zu 30 Stunden pro Woche für eine Dauer von drei bis sechs Monaten. Das Projekt dient der Orientierung und der Vorbereitung der Teilnehmenden auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Hinzu kommen betriebliche Erprobungsphasen. Inhalte sind Module z.B. zu den Themen Berufsorientierung, Bewerbungstraining. Gesundheitsorientierung und Sprachförderung.

Neben dem täglichen Schreiben von Bewerbungen und der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit geht es auch um den Austausch mit einander.

Die Gruppe geht gemeinsam ins Fitnessstudio, es wird täglich zusammen gekocht und gegessen, es finden Entspannungsübungen statt oder auch einfach mal ein gemeinsamer Besuch der Bibliothek. Dankbar sind wir von Pro Beruf über die Möglichkeit, die Maßnahmen in Räumen der Ev.luth. Titus-Kirchengemeinde durchführen zu können und freuen uns sehr über die Kooperation!

Bericht: Anja Holmer,

Bereichsleiterin Pro Beruf GmbH

10 Jahre Kooperation Titus und Epiphanias

Blick zurück und nach vorn

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass die Kirchenvorstände der Titus- und Epiphanias-Gemeinden einen Kooperationsvertrag unterzeichneten. Dieser Unterzeichnung waren Gespräche, Verhandlungen vorausgegangen. Beide Gemeinden waren und sind aktiv mit eigenen Schwerpunkten. Es gab bei aller Bereitschaft auch eine Sorge: Bleiben wir weiter wahrnehmbar als unterschiedliche Gemeinden? Es gab kontroverse Debatten und dann die Einigung auf den Vertrag.

Bei der Jubiläumsveranstaltung am 31.10.2019 auf dem Weg von der Tituskirche zur Epiphaniaskirche, hier beim Singen vor unserer Bank und dem vor 10 Jahren gemeinsam gepflanzten Baum
Weiterlesen

Internationales Kochen des Familienzentrums

“Lecker und spannend durchs Jahr“

Viele Mütter in unserem Familienzentrum wünschen sich als Aktion gemeinsam zu kochen. Diese Kochaktionen finden in der Dunantstraße 5 statt, die Nachbarschaftsinitiative (NI) ermöglicht uns dort, die Küche zu benutzen.

Mütter, die Interesse haben, gemeinsam zu kochen, melden sich bei unserer Stadtteilmutter Zeinab Ezzedine oder im Familienzentrum an.

Die Stadtteilmutter koordiniert dann, was gekocht wird, wer Zutaten mitbringen möchte und kauft Lebensmittel ein, die gebraucht werden und geht natürlich auch auf Wünsche ein.

Kaum sind die Frauen in der NI angekommen, geht es in der Küche schon gleich los.

Salate werden geschnippelt, Fleisch- und Fischgerichte und süße Nachspeisen werden mit viel Spaß gemeinsam zubereitet, es wird viel erzählt und gelacht.

Unsere Stadtteilmutter und unsere Koordinatorin sind bei den Aktionen vor Ort, wir versuchen aber auch, dass immer eine Mitarbeiterin aus dem Familienzentrum beim Kochen dabei ist, somit lernt man sich auf einer ganz anderen Ebene kennen und schätzen.

Weiterlesen
Older posts