Ev.-luth. Titusgemeinde Hannover-Vahrenheide

Eine evangelisch Kirche im Stadtteil Vahrenheide/Hannover.

Kategorie: Kultur (Seite 1 von 2)

Titus-Chor„Brücken der Kulturen“

Projektchor wird zum Titus-Chor

Der Chor „Brücken der Kulturen“ wurde als Projektchor für den Auftritt für die Veranstaltung „Nacht der Kirchen 2018“ ins Leben gerufen. Mit einem Programm aus den Liedern der Völker Europas in den Originalsprachen ist es den neun Sängern am 07.08.2019 gelungen, eine Brücke zwischen unterschiedlichen Kulturen in die Herzen des Publikums zu singen.

Nach dem erfolgreichen Auftritt wollten sich die Sänger weiterhin zum Proben und gemeinsa-men Singen treffen. Die Gemeinde der Tituskirche hat das Vorhaben und den Enthusiasmus der Sänger sehr begrüßt, und aus dem Projektchor wurde der Tituschor ‘Brücken der Kulturen’.

Weiterlesen

Busfahrt zum Orientalischen Basar im Bibeldorf Rietberg mit Besuch des Anspiels zur Weihnachtsgeschichte

Samstag, 14. Dezember 2019, 13.45 -20.30 Uhr.

Preis: Erwachsene 27,00 €, Kinder 18,00 €

Treffpunkt: Wissenschaftspark Marienwerder (Haltestelle und P+R Parkplatz)

Tauchen Sie ein in die zauberhafte Welt des Orients. Stöbern Sie beim Basar in den Arkaden einer Karawanserei und erleben Sie die Weihnachtsgeschichte (dargestellt von über 40 jungen und erwachsenen Laienschauspielern) in der historischen Kulisse, die Sie hineinversetzt in die Zeit und Umgebung Jesu.

Anmeldung mit Name, Adresse und Telefon per E-Mail an: Kirche-im-Blick@evlka.de

Infos bei „Kirche im Blick“, P. Stephan Lackner, Mo-Fr. 15 -19 Uhr und Fr 11-14 Uhr, Tel.: 0511 3536836. Ausführliche Informationen zur Fahrt auch unter: https://kirche-im-blick.wir-e.de/bus-fahrt-zum-bibeldorf-rietberg

Drehorgelkonzert zum Titustag am 2. Advent

Titus-Stiftung

Die Titus-Stiftung möchte die Besucher des Gottesdienst

zum Titustag am am 08. Dezember 2019

mit einem stimmungsvollen Konzert zur bevorstehenden Weihnachtszeit erfreuen.

Während des Gottesdienstes wird unter der Leitung von Bruno Siebert ein Drehorgelkonzert zu hören sein. Es werden weltliche Lieder der Klassik und des Pops gespielt sowie auch beschwingte und nachdenkliche Lieder zur Adventszeit zum Mitsingen.

Die Idee von Herrn Siebert und der Stiftung ist, dass mehrere kleine Drehorgeln für die anstehende Reparatur der Kirchenorgel spielen.

Somit wird die Spende in diesem Jahr für die Sanierung der Kirchenorgel erbeten.

Gesangs- und Piano-Konzert

am Samstag, 2.Novenber 2019 um 17 Uhr

Titus-Stiftung

Am 2.11.2019 um 17:00 Uhr gibt es in der Tituskirche ein besonderes Konzert mit der Pianistin Nicoleta Ion, die uns von ihren zahlreichen Auftritten in unterschiedlichen Formationen hier in unserer Kirche schon bekannt ist.

Diesmal bietet sie zusammen mit der Mezzosopranistin Diana Piticas von der Staatsoper Hannover ein buntes Programm. Freuen Sie sich auf Lieder, Arien und Klavierstücke.

Der Eintritt ist frei, Spenden gehen an die Rumänienarbeitsgruppe Hemmingen

Titus Oldtime Jazzband swingt

Titus-Stiftung

Am Freitag, 25.10.2019 ab 19:00 Uhr bringt die Titus Oldtime Jazzband in bewährter Weise die Tituskirche zum Swingen. Alle, die schon einmal dabei waren, wissen: Das ist die beste Einstimmung auf ein Novemberwochenende!

Der Eintritt für beide Konzerte ist frei.

Titus-Oldtime-Jazzband

Spenden für die Titus-Stiftung sind herzlich willkommen.

Ausstellung in der Tituskirche

Was konnten sie tun? – Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939-1945

Vom 1. bis 27. September erinnert eine Ausstellung in der Tituskirche an Frauen und Männer, die Widerstand gegen das nationalsozialistische Unrechtsregime geleistet haben. Die Wanderausstellung wurde von der Berliner „Stiftung 20. Juli 1944“ in Kooperation mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand zusammengestellt. Sie zeigt, wie vielfältig die Formen des Widerstands gegen den Nationalsozialismus waren: Manche Menschen verbreiteten Information ausländischer Rundunksender, verteilten Flugblätter, andere halfen verfolgten Juden, Kriegsgefangenen oder Zwangsarbeitern. Einige versuchten, Hitler zu stürzen, um seine verbrecherische Herrschaft und den Krieg zu beenden. Die Ausstellung zeigt in eindrucksvollen Bildern, Dokumenten und Informationen v.a. bisher unbekannte Widerstandskämpfer.

Dr. Burkhard Meyer-Stolz

Stadtteilfest Sahlkamp-Vahrenheide am Märchensee

Samstag, 31. August 2019, 15:00 – 21:00 Uhr

Buntes Musik- und Showprogramm

Deutscher Soul und Pop, Gospelchor, Trommelgruppe, Tanzgruppen

Kinderzirkus Sahlino

Spiel und Spaß für alle Generationen

Internationale Köstlichkeiten

Informationen über viele soziale Einrichtungen in den Stadtteilen

Feuerwerk zum Abschluss

Auch unsere beiden Gemeinden sind wieder dabei:

mit einem Angebot für Kinder in der Kurve der Familienzentren!

Spätsommerkonzert der Chöre

Titus-Stiftung

Die Konzertsaison beginnt!

Am 22.09.2019 um 17:00 Uhr

lädt die Volkssingakademie Hannover (VSA) zusammen mit dem Niedersachenchor Hannover und dem InterNezzo-Chor- Ensemble zu einem „Spätsommerkonzert der Chöre“ in die Tituskirche ein.

Es werden u.a. Werke von Issac, Praetorius, Rossini, Schubert, Mendelssohn, Ahlen und A.L. Webber aufgeführt. Während der Pause sorgen fleißige Helfer der Titus-Stiftung für das leibliche Wohl der Besucher. Die Chöre würden sich besonders über einen regen Besuch und eine gut gefüllte Kirche freuen.

Der Eintritt ist frei.

Für eine Spende wären die Chöre sehr dankbar.

Bilder in der Tituskirche

Zu Ostern habe ich im Eingangsbereich der Tituskirche neue Bilder präsentiert.

Wie schon bei zwei Ausstellungen, die ich gestaltet habe, ist das nun wieder eine Auswahl neu entstandener Werke.

Angeregt durch einen Kunstkurs bei Hella Auffarth im Kulturtreff habe ich mich mit Henry Matisse befasst, der zum Ende seines Schaffens krankheitsbedingt unter anderem „Scherenschnitte“ (papiers de couper) gestaltet hat.

Spannend fand ich in der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts viele Künstler, die nach neuen

Wegen suchten. Einige Kunstwerke findet man in der Ausstellung, die ich mit „Scherenschnitten“ kopiert bzw. nachempfunden habe.

Meine Begeisterung für die Schnipseleien ging so weit, dass ich viele Abende am Schreibtisch verbrachte, um immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Picasso bleibt in vielen Formen so typisch, dass man erkennt, woher die Anregung stammt. Auch Braque und Gris haben sich für die Schnitte gut geeignet.

Wunderbar ließ sich Miro in Scherenschnitte verwandeln. So auch Delaunay/Terk.

Für Feininger und Moderson musste ich entdecken, wie ich am besten mit dem Papier und den Farben vorgehe, um annähernd ein Gemälde wiederzugeben.

Hoffentlich wird beim Betrachten der Bilder ein wenig Freude an Farben und Kompositionen entfacht.

Ich wünsche es Allen, die meine Bilder anschauen.

Renate Bindert

Sommerfest unter der Kastanie

Sommerfest unter der Kastanie Freitag, 14. Juni 2019, 
16:00 – 21:00 Uhr

Minigottesdienst
Waffel- und Kaffeestand
Ketcar-Parcour und Torwand
Bastelangebot vom Familienzentrum
Leckereien vom Grill
Titus-Oldtime-Jazzband
Titus-Chor
„Brücke der Kulturen“

Die Volkssingakademie Hannover (VSA) stellt sich vor

Wir sind ein gemischter Chor, der seit ein paar Jahren fester Bestandteil der Gemeinde ist und seine Chorproben im Gemeindesaal der Tituskirche durchführt.

Viele Konzerte haben wir schon in der Tituskirche aufgeführt. Vielleicht können Sie sich an das Konzert mit dem Swingorchester Hannover oder der Darbietung „Gloria in D“ von Antonio Vivaldi erinnern. Auch die Teilnahme am Titustag sowie Begleitung der Gottesdienste an Kantate oder Erntedank gehört zu unseren Terminen.

Nun richtet sich unsere Bitte an alle singfreudigen Menschen, die die Herausforderung annehmen möchten, mit unserem hervorragenden Chorleiter, Sascha Davidovic und den Chormitgliedern neues und bekanntes Liedgut jeglicher Couleur zu erarbeiten.

Trauen Sie sich, während der Chorproben, die immer dienstags von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr stattfinden, hereinzuschauen und unsere Proben mit zu gestalten.

Wir würden uns sehr darüber freuen.

Nähere Informationen auch unter Telefon 0511-4 58 15 96 (1. Vorsitzender Rüdiger Loselein) oder Telefon 0511-3 36 21 90 (Chorleiter Sascha Davidovic)

Internet: kontakt@chor-vsa-hannover.de oder davidovicsasa@hotmail.com Homepage: www.chor-vsa-hannover.de

Margret Wissel

Reparatur und Erweiterung der Titus-Orgel

Titus-Stiftung

Die Tituskirche besitzt eine sehr schöne  Orgel mit einem ausgewogenen und vielseitigem Klang. Auch lässt sie sich – u.a. durch Registrierhilfen – sehr gut spielen.

Allerdings braucht sie dringend grundlegende Reparaturen – die letzten liegen 20 Jahre zurück. Zudem ist eine Erweiterung um 2 Register geplant, damit die Orgel mehr Fülle in der Tiefe bekommt. Der Platz und die Vorrichtungen hierfür sind schon vorhanden, denn diese Register waren schon lange vorgesehen. Nur hat man aus Kostengründen den Einbau der Pfeifen noch hinausgezögert.

Der Orgelbausachverständige Herr Ehlbeck hat die Orgel vor kurzem begutachtet, jetzt warten wir auf die Kostenvoranschläge verschiedener Orgelbaufirmen. Solange wir noch keinen fest angestellten Organisten als Nachfolger von Attila Varga haben, bin ich vom Kirchenvorstand und als Kuratoriumsmitglied der Titus-Stiftung beauftragt, mich um alle Fragen rund um die Orgel zu kümmern.

Die Landeskirche wird einen Zuschuss beisteuern und auch von der Titusstiftung, die ja ins- besondere die Förderung der Kirchenmusik zum Ziel hat, wird die Reparatur und Erweiterung der Titus-Orgel finanziell unterstützt werden.

Allerdings brauchen wir noch Mittel, um dieses wichtige Vorhaben voranzubringen. Gerne nehmen wir Spenden für die Orgel entgegen (Konto der Gemeinde mit Stichwort „Orgel“).

Burkhard Meyer-Stolz

Julian Becker (13) spielt Orgel in Gottesdiensten

 

Ich heiße Julian Becker, bin 13 Jahre alt und spiele seit Sommer regelmäßig Orgel in Gottesdiensten der Tituskirche. Als ich im Frühjahr 2018 von einer Bekannten erfahren habe, dass die Titus-Gemeinde einen Organisten sucht, habe ich Kontakt mit den Pastoren aufgenommen, die Orgel kennengelernt und im Juli meinen ersten Gottesdienst dort begleitet.

Zum Orgelspielen bin ich so gekommen: Seit nun schon 9 Jahren spiele ich Klavier. Da ich in der Schule schon häufig Veranstaltungen auf dem Klavier musikalisch umrahmt habe, wurde ich im Sommer 2017 gefragt, ob ich einen Schulgottesdienst begleiten könne. Ich habe das zum Anlass genommen, mich mit der Orgel vertraut zu machen. Der Gottesdienst lief gut und ich hätte es schade gefunden, die Beschäftigung mit der Orgel nicht weiterzuverfolgen. Deshalb habe ich angefangen, mir auf der Orgel leichte

Bachpräludien und Fugen zu erarbeiten. Auf Initiative eines Hochschulprofessors werde ich seit Oktober 2017 von Ulfert Smidt (Organist Marktkirche Hannover) unterrichtet.

Gleich in der zweiten Orgelstunde schlug er mir die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend Musiziert“ im Fach Orgel vor. Zuerst wusste ich nicht recht, was ich davon halten sollte, aber dann hatte ich doch Lust! Und wie gut, dass ich das gemacht habe: Am Ende konnte ich stolz mit einem ersten Preis beim Bundeswettbewerb nach Hause gehen! Kurz danach habe ich die Aufnahmeprüfung für ein Frühstudium an der Musikhochschule Hannover (IFF) mit Klavier und Orgel gemacht und bin seit Oktober Frühstudierender­. Da ich schon länger mit dem Gedanken gespielt habe regelmäßig Gottesdienste zu begleiten, freue ich mich, nun in der Titus-Gemeinde sein zu dürfen. Es macht mir viel Spaß, da ich mich von der Gemeinde sehr angenommen fühle und ich jedes Mal nette Rückmeldungen bekomme. Zwar sind die Besucherzahlen oft sehr niedrig, aber ich habe noch lange nicht die Hoffnung aufgegeben, dass in Zukunft ein paar mehr Leute zum Gottesdienst kommen…

Ihr Julian Becker

10 Jahre Titus-Stiftung

Titus-Stiftung

Liebe Gemeinde,

am 2. Advent 2018 haben wir das 10jährige Bestehen der selbstständigen Titus-Stiftung gefeiert. 10 Jahre ist eine sehr, sehr kurze Zeit, wenn man bedenkt, dass Stiftungen für die Ewigkeit gegründet werden.

Der Begriff „Stiftung“ hat ja seit einigen Jahren einen unangenehmen Beigeschmack bekommen. Viele Großbetriebe und wohlhabende Personen haben in sogenannten „SteuerOasen“ eine Stiftung gegründet, um ihr Vermögen am deutschen Finanzamt vorbei zu vermehren. Von diesen Machenschaften soll heute nicht die Rede sein.

Vielmehr gibt es in Deutschland ca. 20.000 gemeinnützige Stiftungen, die Gutes tun. Diese Stiftungen sind einer staatlichen Doppelkontrolle von Aufsichts-  und Finanzbehörden unterzogen. Eine dieser Stiftungen ist die Titus-Stiftung. Die selbstständige Titus-Stiftung wurde am 2. Advent 2008 gegründet.

Die Möglichkeit dazu verdanken wir dem langjährigen Kirchenvorsteher Herrn Dr. Jürgen Asch, der einen Teil seines Nachlasses der Gemeinde vermacht hat, mit der Auflage eine Stiftung zu gründen.

Aufgrund der prekären finanziellen Situationen der Kirchen, mit dem stets fortschreitendem Personalabbau gerade im Bereich der Kirchenmusik, hat Dr. Asch seine Erbschaft damit verbunden, die Kirchenmusik zu fördern.

In den vergangenen Jahren hat die Stiftung in vielfältiger Weise die Musik in unserer Gemeinde gefördert und sich am Gemeindeleben mit unterschiedlichen Aufgaben beteiligt. Die größte und finanziell umfangreichste Aufgabe für die Stiftung bestand und besteht in der Ermöglichung des Stellenanteils für Kirchenmusik in der Gemeinde. Seit 10 Jahren hat die Stiftung den Stellenanteil für unseren Kantor Herrn Attila Varga finanziert. Die Finanzierung der Kantorenstelle wird wegen der zurückgegangen Stiftungserträge – vor allem bedingt durch die Zinsentwicklung seit der Finanzkrise – immer schwieriger.

Der ein oder andere von Ihnen wird sich vielleicht fragen, ob es immer nur um Geld, Geld und nochmals Geld geht.

Was ist daran christlich oder evangelisch?

Geht es nicht um Glaube, Hoffnung und Liebe, wie Paulus im 1. Korintherbrief schreibt?

Ja, ich kann ihre Fragen in dem Zusammenhang verstehen.

Jedoch nur wenige Kapitel später bittet Paulus im selben Brief um Geld für die Gemeinde in Jerusalem. Und im 2. Korintherbrief schreibt er: Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb. Geld ist oft ein Tabuthema , aber Gutes – wie Kinder, Gemeinde, Sozialarbeit, Kirchenmusik und vieles mehr lässt sich oft nur leider dann tun, wenn Geld zur Verfügung steht.

Doch unverzichtbar sind für jede Stiftung die Stifter, die sich auch finanziell beteiligen – sei es mit Zustiftungen oder auch mit Spenden. So bitten wir Sie alle, sich persönlich zu beteiligen und für das Anliegen der TitusStiftung zu werben.

Zum Abschluss des Jubiläumstages waren alle Interessierten zu einem stimmungsvollen Konzert zum Advent und zur bevorstehenden Weihnachtszeit eingeladen. Der Chor der VSA Hannover (Volkssingakademie), der Männerchor und das Ensemble „InterNezzo“ des Niedersachsenchores sangen Leichtes, Beschwingtes und Nachdenkliches zur Adventszeit sowie weltliche Lieder aus Klassik, Jazz und Pop.

Im Namen der Titus-Stiftung wünsche ich Ihnen ein gutes, gesundes und friedliches Jahr 2019

Joachim Gerhardy

Konzert zum Titustag, 2. Advent

Titus-StiftungAls Abschluss des Titustages am 9. Dezember 2018 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr möchte die Titus-Stiftung die Zuhörer mit einem stimmungsvollen Konzert zum Advent und zur bevorstehenden Weihnachtszeit erfreuen.

Der Chor der VSA Hannover (Volkssingakademie), der Männerchor und das Ensemble „InterNezzo“ des Niedersachsenchores singen Leichtes, Beschwingtes und Nachdenkliches zur Adventszeit sowie weltliche Lieder aus Klassik, Jazz und Pop.

Die Gesamtleitung der Chöre hat Sascha Davidovic. In der Pause werden Getränke angeboten.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.  Über Spenden würden wir uns allerdings sehr freuen.  

Titustag und 10 Jahre Titus-Stiftung

HERZLICHE EINLADUNG ZUM 54. GEBURTSTAG DER TITUS-KIRCHE am 2. ADVENT, 9. DEZEMBER 2018 und 10 Jahre Titus-Stiftung Programm: 11.00 Uhr Gottesdienst mit Kinder-Gottesdienst 12.15 Uhr Mittagsimbiss 13.30 Uhr Nikolaus-Besuch 14.00 Uhr Adventliches Kaffeetrinken 14.00 Uhr Film für Kleine und Große 15.00 Uhr Konzert der Titus-Stiftung in der Tituskirche mit InterNezzo, Combo und der Volkssingakademie 17.00 Uhr Segen zum Abschluss

Während des Titustages am Sonntag, dem 2. Advent, öffnet das Inklusive Jugendzentrum Frei!Raum zusammen mit dem evangelischen Jugendtreff Vahrenwald seine Türen im Alten Gemeindehaus. Hier kann man eine Runde Billard spielen, kickern, und natürlich gibt es auch etwas zum Selbstmachen und Mitnehmen – kleine „Knusperhäuschen“ oder selbst gefaltete „Sterne“.

…ab 12.30 Uhr im Frei!Raum im ‚Alten Gemeindehaus‘.

10 Jahre Titus-Stiftung

In diesem Jahr können wir auf 10 Jahre Bestehen der Titus-Stiftung zurückblicken. Am 2. Advent 2008 wurde die selbständige Titus-Stiftung gegründet. Die Möglichkeit dazu verdanken wir unserem langjährigen Kirchenvorsteher Dr. Jürgen Asch, der einen Teil seines Nachlasses der Gemeinde vermacht hat mit der Auflage, daraus eine Stiftung zu gründen.

Sie soll sich insbesondere der Kirchenmusik in der Gemeinde widmen und der Erinnerung an die Opfer von Gewalt und Rassismus, für Frieden und Versöhnung. In den vergangenen Jahren hat die Stiftung in vielfältiger Weise die Musik in unserer Gemeinde gefördert: durch Konzerte mit Klezmer- Bands und Gospel-Chören, mit verschiedenen Orchestern und Chören und auch mit der Titus-Oldtime Jazzband.

Sie hat sich vielfältig am Gemeindeleben beteiligt: an Gottesdiensten, am Gemeindefest, am Titustag, an der Langen Nacht der Kirchen, der Interkulturellen Woche und zuletzt auch an der Friedensdekade. Auch eine Studienreise nach Israel wurde finanziell unterstützt. Lange Zeit hat Silke Meyer-Gerhardy für die Stiftung eine Gitarrengruppe für junge Leute angeboten. Weiterlesen

Veranstaltungen zur Ökomenischen Friedensdekade 2018

Die Ev.-luth. Titus-Kirchengemeinde lädt zur Ökomenischen Friedensdekade
zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein:
Friedensgebete jeweils 18:00 Uhr:
  • Freitag, 09.11. • B.Kahle

anschließend ca. 18:30 Uhr: Erinnerung und Gedenken „Der 9. November – 80 Jahre Pogrom-Nacht“/ Vortrag und Gespräch im Gemeindehaus

mit Elke von Meding, Vorsitzende und Mitgliedern der AG Bergen-Belsen sowie Erinnerung an Dr. Jürgen Asch

  • Dienstag, 13.11. • Chr. Grätsch
  • Dienstag, 20.11. • W. Reimann 

Im Anschluss: gemeinsamer Imbiss und Gespräch im Gemeindehaus


Sonntag, 11.11. • 17:00 Uhr: Klezmer-Konzert mit dem Finkelstein -Trio

Eintritt: 10,– €

Veranstalter: Titus-Stiftung

Kartenvorverkauf ab 23.10. zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros


Sonntag, 18.11. • 10:00 Uhr

Friedenssonntag und Volkstrauertag

Bittgottesdienst für den Frieden

„Wo fängt der Krieg an?“

Der Gottesdienst wird gestaltet von Mitgliedern der Titus-Stiftung und P. Kahle

Im Anschluss: Kirchenkaffee und Gespräche im Foyer der Tituskirche

Ältere Beiträge