Ev.-luth. Titusgemeinde Hannover-Vahrenheide

Eine evangelisch Kirche im Stadtteil Vahrenheide/Hannover.

Kategorie: Feste (Seite 1 von 3)

Jugendzentrum FREI!RAUM

30 Jahre Arbeit mit behinderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Das neue inklusive Evangelische Jugendzentrum FREI!RAUM – jetzt hier seit 2018 in Vahrenheide, Weimarer Allee 60D

Offizielle Eröffnung am 3. Mai 2019 ab 14 Uhr

Seit 30 Jahren gibt es im Evangelischen Stadtkirchenverband Hannover die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsen, die Handicaps haben; zunächst am Standort in der Güntherstr, in Döhren, dann von 2005 – 2017 im Haus der Evangelischen Jugend in Linden und seit Mai 2018 hat das neue inklusive Evangelische Jugendzentrum FREI!RAUM (ehemals Jugendzentrum Linden) hier am neuen Standort in Vahrenheide, in der Weimarer Allee 60D geöffnet!

Der neue Standort ist sowohl Herausforderung als auch Chance zugleich und es ist inzwischen auch schon gelungen, erste Kooperationen mit Schulen und anderen Trägern zu starten. So läuft mit großem Zuspruch unser Kunstprojekt „Kunst öffnet und verbindet“ gemeinsam mit der Kunstschule Lotus. Hier begegnen sich Menschen mit und ohne Handicaps. Jahrelang wurde das Angebot eines exklusiven Jugendzentrums von sehr vielen von Schüler*innen und junge Erwachsenen wahrgenommen; nun gab es einen Neustart und im Mai 2019 wollen wir diese Arbeit würdigen und auch den neuen Standort nochmals offiziell einweihen.

Hierfür ist der 3. Mai geplant, und zwar ab 14:00 Uhr. Hier werden sowohl der 1. Bürgermeister der Landeshauptstadt, kirchenleitende Personen aus Hannover und natürlich auch der Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks sowie viele weitere Gäste teilnehmen.

Neben dem offiziellen Festakt erwartet die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein buntes Programm und sofern das Wetter es zulässt auch einige Aktionen im Garten

Udo Radtke

Konfirmation 2019

am 12. Mai 2019, 10:00 Uhr, in der Tituskirche

Pastor Dr. Tesso Benti – Diakonin Anke de Buhr

Josephine Adamus

Malina Gorbahn

Alina Schönewald

Lukas Wellmann

Gottesdienst am Himmelfahrtstag

Die Epiphanias- und die Titus-Kirchengemeinde laden ein zum gemeinsamen

Gottesdienst am Himmelfahrtstag

am 30. Mai 2019 um 11:00 Uhr

im Innenhof der Epiphanias-Kirchengemeinde.

Der Gottesdienst wird musikalisch mitgestaltet vom Blockflötenorchester

unter der Leitung von Monika Richter.

Die Predigt hält Pastorin Karin Altenfelder.

Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche statt.

Sommerfest unter der Kastanie

Sommerfest unter der Kastanie Freitag, 14. Juni 2019, 
16:00 – 21:00 Uhr

Minigottesdienst
Waffel- und Kaffeestand
Ketcar-Parcour und Torwand
Bastelangebot vom Familienzentrum
Leckereien vom Grill
Titus-Oldtime-Jazzband
Titus-Chor
„Brücke der Kulturen“

Bunte Kindernachmittage Frühjahr 2019

Wir beginnen die Bunte Kindernachmittage imn diesem Jahr …

Wann?
Freitag, 8.2., 8.3., 15:30 – 19:00 Uhr

Wo?
Gemeindehaus, Weimarer Allee 60

Für wen?
Kinder im Kindergartenalter mit Eltern

Kinder im Grundschulalter können auch gerne ohne Eltern kommen

Um besser planen zu können, bitten wir um vorherige Anmeldung unter Telefon 964 96 18 oder per E-Mail unter susanne.mejow@tituskirche.de

Diakonin Susanne Mejow und Wiebke Kaschel

Einladung zum Weltgebetstag 2019

„Kommt, alles ist bereit“

Mit dieser Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden slowenische Frauen zum Weltgebetstag am 1. März 2019 ein. Ihr Gottesdienst entführt in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria. Es ist noch Platz, besonders für jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden.

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen zwei Millionen Einwohnern sind 60 Prozent katholisch, wobei nur ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben praktiziert. Erst 1991 wurde Slowenien ein unabhängiger Staat, doch über Jahrhunderte war es ein Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Als Teilstaat Jugoslawiens war Slowenien das Aushängeschlid für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der 2015 Tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen.

„Kommt, alles ist bereit“, unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 darum, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“. Deshalb unterstützt die Weltgebetstagsbewegung aus Deutschland unter anderem Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung für Flüchtlingskinder im Libanon und einen Verein von Roma-Frauen in Slowenien.

Seit über 100 Jahren engagieren sich Frauen über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg für den Weltgebetstag, um die Rechte von Frauen in Kirche und Gesellschaft zu stärken. Gemeinsam setzen sie am Weltgebetstag 2019 ein Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander:

Kommt, alles ist bereit!
Es ist noch Platz!

Ein ökumenischer Kreis von Frauen lädt am

1.März 2019 um 18:00 Uhr
in die Epiphanias-Kirche, Hägewiesen 117 ein,

anschließend Austausch bei einem Imbiss.

Heide Grunenberg

Oster-Aktion mit Kirchenübernachtung

Einladung zu einer Oster-Aktion mit gemeinsamer Kirchenübernachtung

Gemeinsam wollen wir hören, sehen und erleben, wie Jesus mit seinen Freunden die letzten Stunden vor seinem Tod verbracht hat.

Termin:
18. April (Osterferien) Mittwoch, 15:00 Uhr bis Donnerstag 12:00 Uhr
Wo:
Gemeindehaus und Kirche der Titusgemeinde
Wer:
Kinder von 6 -12 Jahren (gerne auch mit Eltern)
Kosten:
5,00 € für Bastelmaterial und Essen (bei Anmeldung zu zahlen)

Mitzubringen sind Schlafsack, Luftmatratze oder Isomatte sowie Dinge des persönlichen Bedarfs.

Nähere Auskünfte und Anmeldung bis zum 5.4. bei Diakonin Susanne Mejow Tel. 44 29 48.

Andachten und Gottesdienste zu Ostern

Mittwoch, 17.04., 10:00 Uhr
Passionsandacht
Altenheim Dunantstraße

Gründonnerstag, 18.04., 19:00 Uhr
Tischabendmahlsfeier
im Gemeindehaus LektorInnenkreis- an das letzte Mahl Jesu mit seinen Freunden erinnern
– gemeinsam essen und trinken

Karfreitag 19.04., 10:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

Ostersonntag, 21.04.
6:00 Uhr Frühgottesdienst
9:00 Uhr Andacht für Große und Kleine

Ostermontag, 22.04. 10:00 Uhr
Festgottesdienst in der Epiphanias-Kirchengemeinde und Abendmahl

Ostern einmal anders bei Titus

„Zeit für Freiräume“ – unter diesem Motto hat Landesbischof Meister Gemeinden dazu aufgerufen, das Jahr 2019 zu nutzen, neue Wege zu gehen. Wir in der Titus-Gemeinde nehmen uns den Freiraum, den Ostermorgen einmal ganz anders zu gestalten. Bei unseren Überlegungen war es wichtig, Bewährtes mit Neuem zu vereinen. Dazu gehört, alle Altersgruppen einzuladen und den Ostervormittag gemeinsam zu verbringen. So wird es verschiedene Aktionen geben, die insgesamt aber auch als einzelne Elemente genutzt werden können:

6:00 Uhr Frühgottesdienst

Wir treffen uns in der Dämmerung der Osternacht, um mit der wieder erwachenden Sonne die Auferstehung Christi zu feiern.

7:30 Uhr Frühstück

Ab 7:00 Uhr sind alle herzlich eingeladen, gemeinsam einen festlichen Tisch zum Osterfrühstück vorzubereiten. Getränke und Brot werden für alle bereit stehen. Um weiteres Essen zum Frühstück und eine Anmeldung bis zum 18.4. im Gemeindebüro wird gebeten.

9:00 Uhr Andacht für Große und Kleine

Wir finden uns wieder in der Kirche ein, um das Ostergeschehen mit kindlichen Augen zu betrachten. Abschließend findet die alljährliche Ostereiersuche auf der Tituswiese statt.

Ostermontag wird um 10:00 Uhr der traditionelle Ostergottesdienst in der Epiphanias-Kirche gefeiert.

Wir laden alle Gemeindeglieder herzlich ein, sich mit uns auf diesen neuen österlichen Weg zu begeben.

Heide Grunenberg und Susanne Mejow

Gottesdienst mit Verabschiedung von Astrid Kristan-Kahle

Die Verabschiedung
unserer Diakonin Astrid Kristan-Kahle
findet im Gottesdienst
am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10:00 Uhr
mit anschließendem Empfang statt.

In diesem Gottesdienst werden auch die Ehrenamtlichen des Schülertreffs gewürdigt

 

Abschied von unserer Diakonin Astrid Kristan-Kahle

Nach 31 Jahren…

Vor 38 Jahren ist sie zum ersten Mal in die Titus-Gemeinde gekommen, seit 31 Jahren ist sie hier Diakonin gewesen, die letzten beiden Jahre nicht mehr als Gemeindediakonin, sondern als Hauptamtliche im Projekt „Schülertreff“ tätig. Das sind viele Jahre gewesen, die wohl niemand mehr in der Titus-Gemeinde beruflich übertreffen wird.

Astrid Kristan-Kahle ist mit ganzem Herzen in dieser langen Zeit in der Gemeinde tätig gewesen, auf zahlreichen Gebieten, mit Kindern, mit Konfirmanden und Konfirmandinnen, mit Jugendlichen, mit Frauen, mit den Schülern des Schülertreffs, in Zusammenarbeit mit vielen Ehrenamtlichen und wechselnden Hauptamtlichen.

Die Gemeinde ist ohne ihre Mitarbeit schwer vorstellbar. Aber Veränderungen kommen immer wieder. Die Gemeinde muss sich immer wieder auf neue Situationen einstellen. Auch für Astrid Kristan-Kahle beginnt eine neue Zeit in ihrem Berufsleben. Die Titus-Gemeinde kann sie als Diakonin nicht halten, weil die finanziellen Mittel dafür fehlen. So wird sie an anderer Stelle in unserem Stadtkirchenverband tätig werden.

Wir wünschen Astrid Kristan-Kahle Gottes Segen für ihren weiteren Weg! Wir danken ihr für die gute, engagierte Arbeit und Zusammenarbeit in dieser Gemeinde. Die Traurigkeit über ihr Aufhören wird zum Glück dadurch gemildert, dass wir sie nicht ganz aus den Augen verlieren werden, bleibt sie doch mit Ihrem lieben Ehemann Bodo Kahle hier in der Gemeinde wohnen.

 

Pastor Otfried Krüger

 

Abschied vom Schülertreff

Zehn Jahre hat es den Schülertreff gegeben von der Idee an bis hin nun zur Beendigung Ende Januar 2019. Er gehörte als ein Stück Diakonie und Bildungsarbeit zur Titus-Gemeinde. Vielen Kindern konnte geholfen werden, in der Schule besser zurecht zu kommen. Und sie haben einen Teil ihrer Freizeit in der Titus-Gemeinde verbringen können durch gemeinsames Mittagessen und geleitetes Spielen.

Diese Arbeit ist hauptamtlich von Diakoninnen der Titus-Gemeinde getragen worden und ehrenamtlich von Frauen und Männern, die wiederum einen Teil ihrer Freizeit den Kindern gewidmet haben. Der Schülertreff wäre weder ohne unsere Diakoninnen noch ohne unsere Ehrenamtlichen möglich gewesen – in der Zusammenarbeit lag die Stärke. Die letzten beiden Jahre hat die Titus-Gemeinde den Schülertreff als Projekt organisiert. Unsere Diakonin Astrid Kristan-Kahle hat in dieser Zeit ausschließlich für den Schülertreff gearbeitet. Die finanziellen Mittel sind nun erschöpft. Wir mussten den Schülertreff schließen. Das ist schade, aber andererseits hat unsere Gemeinde diese Arbeit jahrelang mit viel Kraft und Geld aufrecht erhalten können.

Die Landeskirche hat in den letzten beiden Jahren dabei finanziell erheblich geholfen.

Unser herzlicher Dank gilt Astrid Kristan-Kahle und allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz sowie allen, die den Schülertreff durch Spenden unterstützt haben. Und wir wünschen allen Kindern, die dabei gewesen sind, Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.

Pastor Otfried Krüger

Titustag und 10 Jahre Titus-Stiftung

HERZLICHE EINLADUNG ZUM 54. GEBURTSTAG DER TITUS-KIRCHE am 2. ADVENT, 9. DEZEMBER 2018 und 10 Jahre Titus-Stiftung Programm: 11.00 Uhr Gottesdienst mit Kinder-Gottesdienst 12.15 Uhr Mittagsimbiss 13.30 Uhr Nikolaus-Besuch 14.00 Uhr Adventliches Kaffeetrinken 14.00 Uhr Film für Kleine und Große 15.00 Uhr Konzert der Titus-Stiftung in der Tituskirche mit InterNezzo, Combo und der Volkssingakademie 17.00 Uhr Segen zum Abschluss

Während des Titustages am Sonntag, dem 2. Advent, öffnet das Inklusive Jugendzentrum Frei!Raum zusammen mit dem evangelischen Jugendtreff Vahrenwald seine Türen im Alten Gemeindehaus. Hier kann man eine Runde Billard spielen, kickern, und natürlich gibt es auch etwas zum Selbstmachen und Mitnehmen – kleine „Knusperhäuschen“ oder selbst gefaltete „Sterne“.

…ab 12.30 Uhr im Frei!Raum im ‚Alten Gemeindehaus‘.

10 Jahre Titus-Stiftung

In diesem Jahr können wir auf 10 Jahre Bestehen der Titus-Stiftung zurückblicken. Am 2. Advent 2008 wurde die selbständige Titus-Stiftung gegründet. Die Möglichkeit dazu verdanken wir unserem langjährigen Kirchenvorsteher Dr. Jürgen Asch, der einen Teil seines Nachlasses der Gemeinde vermacht hat mit der Auflage, daraus eine Stiftung zu gründen.

Sie soll sich insbesondere der Kirchenmusik in der Gemeinde widmen und der Erinnerung an die Opfer von Gewalt und Rassismus, für Frieden und Versöhnung. In den vergangenen Jahren hat die Stiftung in vielfältiger Weise die Musik in unserer Gemeinde gefördert: durch Konzerte mit Klezmer- Bands und Gospel-Chören, mit verschiedenen Orchestern und Chören und auch mit der Titus-Oldtime Jazzband.

Sie hat sich vielfältig am Gemeindeleben beteiligt: an Gottesdiensten, am Gemeindefest, am Titustag, an der Langen Nacht der Kirchen, der Interkulturellen Woche und zuletzt auch an der Friedensdekade. Auch eine Studienreise nach Israel wurde finanziell unterstützt. Lange Zeit hat Silke Meyer-Gerhardy für die Stiftung eine Gitarrengruppe für junge Leute angeboten. Weiterlesen

Adventsfeier für Seniorinnen und Senioren

Zur diesjährigen Adventsfeier im Gemeindehaus am Samstag, 15. Dezember um 14:30 Uhr laden wir alle Seniorinnen und Senioren herzlich ein.

Ältere Beiträge