Ev.-luth. Titusgemeinde Hannover-Vahrenheide

Eine evangelisch Kirche im Stadtteil Vahrenheide/Hannover.

Kategorie: Familienzentrum (Seite 1 von 2)

Stadtteilfest Sahlkamp-Vahrenheide am Märchensee

Samstag, 31. August 2019, 15:00 – 21:00 Uhr

Buntes Musik- und Showprogramm

Deutscher Soul und Pop, Gospelchor, Trommelgruppe, Tanzgruppen

Kinderzirkus Sahlino

Spiel und Spaß für alle Generationen

Internationale Köstlichkeiten

Informationen über viele soziale Einrichtungen in den Stadtteilen

Feuerwerk zum Abschluss

Auch unsere beiden Gemeinden sind wieder dabei:

mit einem Angebot für Kinder in der Kurve der Familienzentren!

Kita und Familien in Bewegung

Seit einem halben Jahr wird im Familienzentrum ein besonderes Sportprojekt angeboten. Finanziert wird das Angebot von der KKH und nennt sich 3F („Fit For Family“).

Angeleitet wird die Bewegungsförderung durch eine qualifizierte Übungsleiterin, die einmal wöchentlich in die Einrichtung kommt. Dabei werden auch zwei pädagogische Fachkräfte unserer Kita geschult und angeleitet. Die Erzieherinnen erhalten eine zusätzliche Fortbildung und Qualifizierung und bekommen nach Ablegung einer Lehrprobe ein Weiterbildungszertifikat.

Die Sporteinheit findet einmal pro Woche mit 15 Kindern gemeinsam mit der Übungsleiterin statt und ein zweites Mal wird das Programm von den beiden Erzieherinnen alleine durchgeführt.

Ziel der Frühprävention ist, ein kindgerechtes Bewegungskonzept im Kindergarten zu verankern, um bei Kindern mit Spiel und Spaß einem Bewegungsmangel und seinen gesundheitlichen Folgen vorzubeugen.

Einige Beispiele der Aktionen: Bewegungsspiele, -geschichten, Lieder und kleine Tänze, Bewegungsparcours, Spielformen aus der Psychomotorik, Sport mit Alltagsmaterialien.

Außerdem werden die Eltern als Partner gewonnen, indem Bewegungsaktionen für die Familien angeboten werden. Das umfasst Anregungen für den Alltag anhand von Alltagsmaterialien (Decke, Stühle, Tisch, Kissen), einer „Wohnzimmer-Safari“. Das Gesellschaftsspiel „Mensch beweg‘ dich“ ist drinnen und draußen einsetzbar.

Der Kita steht ein umfangreicher Katalog mit Ideen und Spielvorschlägen zur Verfügung. Bewegungsanregungen zur Begrüßung, mit Kleingeräten, Geschichten, zur Entspannung, Abschiedsrituale.

Das Sportprogramm ist ohne großen finanziellen Aufwand umzusetzen und ein gesundheitlicher Zugewinn für alle – Kinder, Erzieherinnen und Familien. Die Erfahrung zeigt: mehr Bewegung miteinander bringt Spaß!

Doris Meyer

Doris Meyer verabschiedet sich in den Ruhestand

Ab 1. August 2019 wird Doris Meyer frei von Berufspflichten sein. Bis dahin ist sie die stellvertretende Leiterin des Familienzentrums unserer Kirchengemeinde. Fast 25 Jahre ist sie dann für die Titusgemeinde tätig gewesen.

Für ihren Berufswunsch – mit Kindern zu arbeiten – ließ sie sich am Stephanstift in Hannover als Erzieherin ausbilden. Ihr Lebens- und Berufsweg führte sie zunächst nach Wilhelmshaven und nach Jever. Dann waren die eigenen Kinder, Sohn und Tochter, aufzuziehen.

Als die Familie nach Hannover zog, fing Doris Meyer am 1. November 1994 in der Kindertagesstätte unserer Titus-Kirchengemeinde, Standort Plauener Straße, an zu arbeiten.

1999 wurde sie dort stellvertretende Leiterin. Von 2001 – 2004 übernahm sie die kommissarische Leitung.

2010 wurden beide Kindergärten der Gemeinde betrieblich vereint und 2017 wurde die Kindertagesstätte zum Familienzentrum ernannt. Doris Meyer hat ein großes Stück Geschichte sowohl in der Kindertagesstätte als auch in der gesamten Titus-Kirchengemeinde mitgemacht. Sie ist außer ihrer Leitungstätigkeit auch im Hort tätig. Ihr hat die Arbeit mit Kindern immer Spaß gemacht. „Man sieht die Welt mit Kinderaugen neu“, sagt sie.

Es ist eine große und großartige Aufgabe, für all diese kleinen und größeren Kinder da zu sein und sie zu fördern. In den letzten Jahren ist dies schwieriger geworden, denn viele Kinder haben einen großen Nachholbedarf in der einfachsten Alltagsbewältigung.

Als sehr gut empfindet Doris Meyer die Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen, von denen ein großer Teil schon lange da ist. Man kennt sich und hält zusammen.

Doris Meyer hat gern bei uns gearbeitet – nun kommt ein neuer Lebensabschnitt. Langweilig wird ihr nicht werden. Sie hat drei Enkel, singt in einem Chor und hat im Ruhestand mehr Zeit für Freundschaften, Sport und Reisen. Vielleicht ja auch für ehrenamtliches Tun. Wichtig für uns: sie bleibt der Titusgemeinde erhalten.

Liebe Doris, was wünschst du dem Familienzentrum? „Viel Kraft für die Arbeit, viel Freude und weiteren Erfolg, Zusammenhalt im Team – und die gute Verbindung mit der Gemeinde möge erhalten bleiben!“

Wir von der Gemeinde wünschen dir wiederum, liebe Doris, einen erfüllten Ruhestand, noch viele aktive Jahre, die Gesundheit dafür – wir wünschen dir Gottes Segen und Behütung!

Pastor Otfried Krüger

Ich bin dann mal weg…

Nach fast 25 lebhaften Jahren in der Kindertagesstätte der Titusgemeinde werde ich ab August einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Noch bin ich nicht ganz sicher, ob mir das quirlige Leben mit den Kindern nicht fehlen wird. Es hat mir die ganzen Jahre viel Spaß gemacht, die Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern, sie zu beobachten, mit ihnen die Welt zu entdecken und – last but not least – mit ihnen zu lachen.

Die Kinder in unserem multikulturellen Stadtteil erfordern eine besondere Art der Pädagogik und gerade diese Tatsache hat mit ihren Herausforderungen mein Leben und das Wissen um das Leben in den Familien anderer Kulturen sehr bereichert. Eins ist sicher: Ich werde immer gerne an die Zeit in der Kita zurück denken.   

Doris Meyer

Musik mit Kindern des Familienzentrums

Um den Kindern die Musik näher zu bringen, bietet Dr. Meyer-Stolz, ein neues Mitglied des Kirchenvortandes und musikalisch vielfältig bei Titus tätig, einmal im Monat ein Kennenlernen verschiedener Instrumente und Lieder an.

Beim ersten Termin sind alle Kinder der Kita-Gruppe in der Weimarer Allee in die Kirche gegangen, um auf der Empore die Orgel und ihre Funktion zu erforschen.

Die Vielfältigkeit und die Größe dieses Instrumentes waren für die Kinder und auch für die Erwachsenen sehr beeindruckend.

Zum Abschluss wurde natürlich mit Orgelbegleitung gesungen.

Zukünftig sollen noch weitere Instrumente vorgestellt werden: Klavier, Trompete, Posaune … Nicht nur unsere Kinder, sondern auch die Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen.

Doris Meyer

Ein ganz besonderer Ausflug

Am 13. Juni startete die türkise Gruppe des Familienzentrums zu einem ganz besonderen Ausflug. Die Kinder und Kolleginnen fuhren zum Erdbeerhof nach Gleidingen.

Dort angekommen, wurde zuerst ein kleines Picknick mit Fladenbrot und Würstchen auf der Wiese eingenommen. Frisch gestärkt ging es ans Erdbeeren pflücken.

Die Körbchen füllten sich und natürlich wurden nebenbei so viel Erdbeeren wie möglich genascht. Nach getaner Arbeit ging es zurück zum Kindergarten.

Am nächsten Tag folgten weitere Arbeitsschritte:

– die Erdbeeren waschen, viele davon essen

– danach zerkleinern und weiterverarbeiten

Mit viel Begeisterung wurde gerührt und gekocht. Am selben Tag gab es für alle einen leckeren Erdbeerkuchen. Außerdem wurden viele Gläser mit Marmelade und Flaschen mit Erdbeersirup gefüllt.

Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Glas Erdbeermarmelade mit nach Hause.

 

Doris Meyer

Stadtteilfest Sahlkamp-Vahrenheide

am Märchensee (Holzwiesen)
Samstag, 1. September 2018, 15:00 – 21:00 Uh
r

Buntes Musik- und Showprogramm
Rock, Soul, Jazz, Musik aus Gambia, Samba, Capoeira, Gospel, Kindersongs
Kinderzirkus Sahlino
Spiel und Spaß für alle Generationen Karussell, Bungeerun, Kinderschminken, Eselkutsche, Basteln und Spielen
Internationale Köstlichkeiten
Informationen
über viele soziale Einrichtungen in den Stadtteilen

Titus und Epiphanias sind mit dabei
– mit beiden Familienzentren und dem Seniorenbüro!

Turmeinweihung und Jubiläum im Familienzentrum der Titusgemeinde

Endlich konnte unser neuer Kletterturm eingeweiht werden. Witterungsbedingt hatte sich die Fertigstellung um Monate verzögert, dann war es endlich soweit! Die Kinder haben den Turm erobert und freuen sich täglich über die vielfältigen Spielmöglichkeiten.

Das Jubiläumsfest im Familienzentrum am 4. Mai war ein voller Erfolg.

Es stimmte alles: strahlender Sonnenschein, viele gut gelaunte Gäste, nette Ansprachen, wunderbare Geschenke, spannende Spiele, Leckeres essen, die Clownin Barbalotta … Die Kinder und Eltern fühlten sich sichtbar wohl und auch die anderen Gäste hatten viel Spaß.

In den nächsten Tagen werden wir unsere Schulanfängerkinder verabschieden und unser Ferienprogramm für die Hortkinder starten. Im August beginnt das neue Kindergartenjahr mit vielen neuen Kindern und Eltern, die wir auch an dieser Stelle ganz herzlich begrüßen möchten. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder und wünschen allen eine schöne Sommerzeit.

 

Team des Familienzentrums der Titusgemeinde

Jubiläum: 25 Jahre Kita – 1 Jahr Familienzentrum

Am 4. Mai findet das Fest zum Jubiläum in der Kita in der Plauener Straße statt.

Dazu eingeladen sind ganz herzlich alle, die sich mit der Kindertagestätte / dem Familienzentrum verbunden fühlen.

Das Fest beginnt um 15.00 Uhr

Geboten werden Spaß und Spiele, Musik zum Mitsingen, Tanz, eine Luftballonaktion sowie Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

Natürlich darf auch eine Tombola mit vielfältigen Preisen nicht fehlen.

Zurückblickend auf ein Jahr Familienzentrum kann festgestellt werde: es ist viel Arbeit, wesentlich mehr Angebote müssen koordiniert werden. Es ist aber auch ein großer Gewinn für alle Beteiligten, den wir nicht missen möchten und wir sind auf einem guten Weg.

Seit kurzem findet 2-mal pro Woche das Elterncafe statt, angeleitet von unserer Stadtteilmutter.

Ein Kochprojekt ist schon fest eingeplant und ein gemeinsamer Ausflug mit Kindern und Eltern sind ebenfalls angedacht.

So ganz „nebenbei“ werden die gewohnten und beliebten Projekte weitergeführt. Schulanfängerausflug, Übernachtungen, Theaterbesuche, Musikangebote, religionspädagogische Einheiten finden selbstverständlich wie immer statt.

Mit entsprechendem Engagement von allen Seiten werden sicher noch etliche Projekte entstehen, auf die wir sehr gespannt sind.

Doris Meyer

25 Jahre Standort Plauener Straße

Von den zwei Kindertagesstätten zum Familienzentrum

Die Gründung einer Kindertagesstätte für die Titus-Gemeinde liegt länger als 25 Jahre zurück. Seit 1970 gab es im Kirchengebäude zunächst ein Provisorium, dann eine feste Einrichtung. Doch es war – und ist – nur Platz für eine Kindergartengruppe. Der Bedarf im Stadtteil Vahrenheide war aber von Anfang an weit größer. Die Kirchengemeinde sah das Problem – anbauen und damit die Räumlichkeiten der eigenen Kindertagesstätte vergrößern konnte sie aber aus Platzgründen nicht.

Sie bewarb sich darum um die Trägerschaft einer geplanten städtischen Kindertagesstätte, die in einer ehemaligen Hochgarage an der Plauener Straße eingerichtet werden sollte. Die Bewerbung hatte Erfolg. Weiterlesen

Von der Kita zum Familienzentrum

Um die Fachkräfte auf dem Weg von der Kin­dertagesstätte zum Familienzentrum zu un­terstützen, wurde ein eigenes verpflichtendes Fortbildungsprogramm von der Stadt Hannover entwickelt.

Es beinhaltet u. a. die Aspekte des ethischen Codes, des pädagogischen Handelns und die Einführung eines ressourcenorientierten Beob­achtungsverfahrens.

Der erste Studientag fand für das gesamte Team im November statt. Mit zwei Referentinnen wur­de intensiv im Plenum und in Kleingruppenarbeit über den Ist-Stand unserer Elternarbeit und den pädagogischen Strategien diskutiert. Für das Jahr 2018 sind vier weitere Studientage geplant. Weiterlesen

Neues aus dem Familienzentrum

Auch in diesem Jahr haben wir wieder viele neue Kinder in unserer Kita begrüßt. Oft sind es Geschwisterkinder, aber natürlich sind auch neue Familien dazu gekommen. Neugierig wird alles erforscht, neue Freundschaften entstehen, ein neues Kita-Jahr nimmt seinen Lauf. Auf dem Außengelände des Familienzentrums in der Plauener Straße  gab es eine kleine Veränderung:
Nach vielen Jahren war die Rasenfläche versandet, es wurde jetzt ein Hybridrasen angelegt. Noch ist die Fläche nicht bespielbar, weil der natürliche Rasen noch nicht kräftig genug ist. Aber schön sieht es schon mal aus! Weiterlesen

Gemeindefest 2017-Rückblick

„Und Gott ließ es regnen…“

…nein, nicht 7 Tage und Nächte, aber pünktlich zu unserem gemeinsamen Gemeinde- und Sommerfest der Kita am Sonntag, 24.9.2017. Wir ließen uns trotzdem nicht davon abbringen, mit vielen kleinen und großen Menschen zu feiern.

Ein buntes Treiben vor und im Gemeindehaus war im Anschluss an den Familiengottesdienst zum Thema „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“ zu beobachten. Neben Gegrilltem, Salaten und dem berühmten Titus-Kuchenbuffet für das leibliche Wohl, waren die Murmelbahnen von Ehepaar Grüttner der Magnet dieses Nachmittags. Kinder, die keinen Platz im Murmiland fanden, ließen sich im Gemeindehaus schminken. Weiterlesen

Kindertagesstätte wird Familienzentrum

Unser Familienzentrum ist ein Ort für Familien, an dem sie willkommen sind. Es ist dazu da, Menschen aller Altersgruppen und unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft bei der Gestaltung ihres Familienlebens zu unterstützen. Die Eltern werden als Experten für die Erziehung ihrer Kinder wahrgenommen und werden in die Entwicklungsprozesse ihrer Kinder aktiv eingebunden. Dies geschieht durch regelmäßige Entwicklungsgespräche, durch gemeinsame Aktivitäten und Austausch im Elterncafe und bei dem gemeinsamen Eltern- Kind Frühstück.

Es wird weitere bedarfsgerechte Angebote für Familien geben, die gemeinsam mit den Eltern und Kindern entwickelt werden. Zuständig für die Entwicklung und Organisation wird unsere zukünftige Koordinatorin Frau Martina Cziczkat sein. Weiterlesen

Stadtteilfest

Stadtteilfest am Märchensee

Am 12. August 2017 findet das Stadtteilfest statt.

Alle Familienzentren der Stadtteile Sahlkamp und Vahrenheide sind dieses Mal vertreten und machen besondere Angebote für Kinder und Familien.

Alle anderen Aktionen können Sie auf den ausgehängten Plakaten finden.

Neues aus unserer Kindertagesstätte

Seit einigen Wochen kommen jeden Montag zwei junge Damen von Pro Beruf für ca. 1,5 Std. in die Außenstelle unserer Kita. Dort können sie den Alltag mit Kindern erfahren und ihre Interessen und Talente ein wenig ausprobieren.

ProBeruf schminkt unsere Kita-Kinder

An einem der Montage war eine ganz besondere Aktion geplant: aus der Projektentwicklung „ Health and Beauty“ von Pro Beruf kamen eine Lehrerin und sechs Schülerinnen in die Kitagruppe.

Weiterlesen

Gemeindeversammlung

Gemeindeversammlung und Titus Oldtime Jazzband
am Sonntag, dem 18.06.2017 im Anschluss an den Gottesdienst (ca 11:00 Uhr)

Titus-Oldtime-Jazzband

Die Titus-Oldtime-Jazzband ist auch dabei

Herzlich möchten wir Sie zur Gemeindeversammlung einladen, um Sie über Aktivitäten in der Gemeinde, die finanzielle Situation der Tituskirche, die Stellenplanung und auch die Pläne für die Zukunft zu informieren.

Am Titustag im Dezember 2016 haben Sie uns bei einer Aktion im Gottesdienst viele gute Wünsche mitgegeben, aber auch Themen, die Sie im Hinblick auf die Titusgemeinde bewegen. In einigen Bereichen sind Ihre Wünsche schon eingetreten, in anderen konnten wir Fortschritte in der Arbeit erzielen. Die Wünsche und Ergebnisse möchten wir mit Ihnen teilen.

Weiterlesen

Jubiläum Kindertagesstätte

Jubiläum: 20 Jahre in der Plauener Str.

Vahrenheide ist ein Stadtteil mit vielen Kindern. Seit der Aufbauzeit waren nie genügend Kindertagesstätten- Plätze vorhanden. Vor 40 Jahren war der Mangel besonders groß. So wurde 1970 eine Kita-Gruppe in der Tituskirche an der Weimarer Allee als Provisorium eingerichtet, um die größte Not zu mindern. Aus dem Provisorium wurde schnell eine feste Einrichtung.

Der Bedarf an Plätzen blieb weiterhin sehr hoch. Seit Mitte der 1980er Jahre gab es in der Gemeinde Überlegungen, die Kindertagesstätte zu erweitern. Diese Pläne ließen sich jedoch auf dem eigenen Gelände nicht realisieren. Für ca. 2 Jahre gab es eine Zwischenlösung; eine Gruppe von 10 weiteren Kindern wurde im Konfirmandenraum betreut.

Dann bewarb sich die Gemeinde um die Trägerschaft einer geplanten städtischen Kindertagesstätte. In einer ehemaligen Hochgarage an der Plauener Str. sollte diese Einrichtung errichtet werden.

Nach einigen baulichen Verzögerungen und Schwierigkeiten war es am 1. April 1993 endlich soweit. Die KiTa II der Titus-Kirchengemeinde konnte in den neuen Räumlichkeiten ihren Betrieb aufnehmen. Damit waren 83 zusätzliche Plätze geschaffen und die Gemeinde war nun auch in diesem Teil von Vahrenheide stärker präsent.

Weiterlesen

Tituskirche vor Ort

Stadtsuperintendent zu Besuch bei Titus (August 2012)

Unsere Kirchengemeinde hatte am 31. Mai 2012 ‚hohen Besuch’. Der neue Stadtsuperintendent Hans- Martin Heinemann, seit dem 01.06.2010 in Hannover im Amt, wollte sich persönlich ein Bild über unsere Gemeinde in Vahrenheide und ihre Aktivitäten machen.

Nach der Begrüßung durch Pastor Kahle und einige Mitglieder des Kirchenvorstandes wurde mit allen eine kleine ‚Rundreise’ durch die Gemeinde gestartet.

Erste Station war die Hannöversche Tafel, der wir seit mehr als 10 Jahren in unserer Titusgemeinde einen Raum im alten Gemeindehaus für die Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige zur Verfügung stellen und die an diesem Donnerstag – wie alle 14 Tage – ihren Ausgabetermin hatte. Der Stadtsuperintendent zeigte sich sehr beeindruckt, wie viele Menschen diese Möglichkeit in Anspruch nehmen und mit welchem Engagement das Ehrenamtlichenteam die damit verbundene Arbeit leistet.

 

Besuch Stadtsuperintendent bei Titus - Pro BerufAnschließend stand die Gruppe ‚Pro Beruf’ in der Eckener Straße auf dem Programm. Die Titusgemeinde ist nicht nur im Jahre 1979 Initiator dieses kirchlichen Jugendarbeitslosigkeitsprojektes „Pro Beruf “ gewesen, sondern begleitet diese Bildungseinrichtung seit Jahrzehnten, seit 2003 auch als Gesellschafter der inzwischen gemeinnützigen GmbH. Pro Beruf informierte sehr eindrücklich über die erfolgreiche Arbeit bei der Beratung, Begleitung und Qualifizierung im Übergang von Schule und Beruf bei benachteiligten Jugendlichen. Über die hohe Qualität der Ausbildung – ganz besonders für den Bereich Gastronomie – konnte sich Herr Heinemann bei einem leckeren Mittagessen ein Bild verschaffen.

Weiterlesen

Ältere Beiträge