Nach vielen Wochen kann, wenn auch eingeschränkt, wieder Gottesdienst in der Tituskirche gefeiert werden. So ist mir eingefallen, dass zu diesem „Neuanfang“ auch andere Bilder im Foyer schön wären. Schon vor langer Zeit haben mich Leuchttürme sehr fasziniert und es sind Skizzen entstanden, wo immer mich ein Leuchtturm begeistert hat. Diese Symbole für das Heimkehren von langer Fahrt passen auch in unsere heutige Situation.

Leuchttürme sollen die sichere Heimkehr möglich machen, leuchten sie doch in der Dunkelheit und weisen den Weg, zeigen die Fahrrinne für die Seeleute an. Jeder Leuchtturm, jedes Leuchtfeuer hat seine eigene Kennung.

So ist es auch mit einem Kirchturm, der der Gemeinde den Weg weist. Leuchten muss er nicht, dafür rufen die Glocken mit ihrer besonderen Kennung zum Gebet.

Hoffentlich können die Betrachter meiner Bilder die Freude teilen, wieder, wenn auch mit Abstand, gute Bekannte und nette Leute zu treffen.

Herzlich willkommen und viel Spaß!

Renate Bindert