Stadtsuperintendent zu Besuch bei Titus (August 2012)

Unsere Kirchengemeinde hatte am 31. Mai 2012 ‚hohen Besuch’. Der neue Stadtsuperintendent Hans- Martin Heinemann, seit dem 01.06.2010 in Hannover im Amt, wollte sich persönlich ein Bild über unsere Gemeinde in Vahrenheide und ihre Aktivitäten machen.

Nach der Begrüßung durch Pastor Kahle und einige Mitglieder des Kirchenvorstandes wurde mit allen eine kleine ‚Rundreise’ durch die Gemeinde gestartet.

Erste Station war die Hannöversche Tafel, der wir seit mehr als 10 Jahren in unserer Titusgemeinde einen Raum im alten Gemeindehaus für die Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige zur Verfügung stellen und die an diesem Donnerstag – wie alle 14 Tage – ihren Ausgabetermin hatte. Der Stadtsuperintendent zeigte sich sehr beeindruckt, wie viele Menschen diese Möglichkeit in Anspruch nehmen und mit welchem Engagement das Ehrenamtlichenteam die damit verbundene Arbeit leistet.

 

Besuch Stadtsuperintendent bei Titus - Pro BerufAnschließend stand die Gruppe ‚Pro Beruf’ in der Eckener Straße auf dem Programm. Die Titusgemeinde ist nicht nur im Jahre 1979 Initiator dieses kirchlichen Jugendarbeitslosigkeitsprojektes „Pro Beruf “ gewesen, sondern begleitet diese Bildungseinrichtung seit Jahrzehnten, seit 2003 auch als Gesellschafter der inzwischen gemeinnützigen GmbH. Pro Beruf informierte sehr eindrücklich über die erfolgreiche Arbeit bei der Beratung, Begleitung und Qualifizierung im Übergang von Schule und Beruf bei benachteiligten Jugendlichen. Über die hohe Qualität der Ausbildung – ganz besonders für den Bereich Gastronomie – konnte sich Herr Heinemann bei einem leckeren Mittagessen ein Bild verschaffen.

Die nächsten Eindrücke wurden beim ‚Schülertreff’ im Gemeindehaus gesammelt. Im Mittelpunkt dieses Projektes unserer Gemeinde steht die Hausaufgabenbetreuung, das gemeinsame Mittagessen und die Freizeitgestaltung für Kinder vom 1. bis zum 6. Schuljahr durch hauptamtliche Mitarbeiterinnen und ehrenamtliche Helfer. Herr Heinemann konnte einen Blick auf die Hausaufgaben der Kinder werfen und feststellen, welche Ansprüche bereits in der Grundschule in den verschiedenen Fächern gestellt werden.

Besuch Stadtsuperintendent bei Titus - KitaVon den größeren Kindern ging es zu den kleineren Kindern in die Kitas. Die Kinder in der Kita Plauener Straße hatten schon auf den Besucher gewartet. Der Rundgang führte durch die vielfältigen Gruppen- und Kreativräume, natürlich auch zum neu gestalteten Experimentierraum. Für die Kinder haben die Experimente rund um das „Wasser“ eine ganz besondere Anziehungskraft, davon konnte sich die Besuchergruppe überzeugen.

In der Hortgruppe der Kita konnte Herr Heinemann ein zweites Mal vor Ort beobachten, wie wichtig die Unterstützung bei den Hausaufgaben ist. Mit diesen zahlreichen Eindrücken und wichtigen Informationen im „Gepäck“ ging es dann zurück in unser Gemeindehaus.

In einer Abschlussrunde gab es noch einen kleinen „Nachschlag“ an Informationen durch Zahlen, Daten und Fakten rund um die Tituskirchengemeinde. Darüber hinaus wurde auch die allgemeine Situation der Gemeinde vorgestellt und auf die besonderen Schwierigkeiten durch das soziale Umfeld hingewiesen. Pastor Kahle wies auch noch einmal auf die besondere Aufgabenstellung als „Diakonische Gemeinde“ hin.

Zum Abschluss bedankte sich Herr Heinemann für die Einladung in die Tituskirchengemeinde. Er hatte sich – so seine Worte – einen guten Eindruck in die vielfältigen Aufgabenfelder der Gemeinde verschaffen können.

Irene Schwulera